Spielbericht: Es war ein hartes Stück Arbeit gegen den TuS Lüchtringen, der nicht umsonst eine der besten Rückrundenmannschaften ist und im Jahr 2024 noch kein Spiel verloren hatte.

In der 31. Minute erzielte Can den einzigen Treffer des Tages zum 1:0-Sieg der Blau-Weißen.

Der Platz in Lauenförde ließ kein filigranes Fußballspiel zu. So profitierten wir auch beim Tor durch eine Unebenheit im Boden, die den Ball über das gestreckte Bein des Towarts ins Tor der Lüchtringer kullern ließ. Im weiteren Verlauf hatten wir aber auch mit den Platzfehlern zu kämpfen und hätten auf ebenem Geläuf schon rechtzeitig die Vorentscheidung herbeiführen können. Chancen dazu gab es genügend. Das hatte aber leider nicht funktioniert und so mussten auch wir das Glück in Anspruch nehmen, als weit in der 2. Halbzeit ein Lüchtringer Torschuss direkt von der Latte unseres Tores zunächst auf den Boden sprang und dann von unserem Keeper Dennis endgültig entschärft werden konnte. So blieb es bei einem knappen, aber insgesamt verdienten 1:0-Sieg unserer Ersten Mannschaft gegen einen starken Gast aus Lüchtringen.

Vorbericht zum Spiel: Am Sonntag, den 07.04.2024 empfangen wir zum Meisterschaftsspiel des 23. Spieltages den TuS Lüchtringen. Anstoß ist auf dem Sportplatz in Lauenförde um 15:00 Uhr.

Mit dem TuS Lüchtringen fordert uns eine Mannschaft mit stark steigender Formkurve heraus. Seit dem Beginn der Rückrunde absolvierte der TuS 5 Spiele und erreichte darin 4 Siege und 1 Unentschieden. Am Ostermontag besiegte unser Gast sogar den Tabellenführer SV Fürstenau-Bödexen mit 3:1. Auch beim SV Herste – Tabellensechster – gewann man auswärts mit 2:0. Das einzige Unentschieden erlaubten sich die Schwarz-Gelben gegen den TSC Steinheim. Da war doch noch was…

Das Hinspiel in Lüchtringen konnten wir mit 3:2 gewinnen. Einen 0:1-Rückstand konnten wir drehen in eine 2:1-Führung. Der TuS glich in der 80. Minute zum 2:2 aus. Aber in der 85. Minute trafen wir zum 3:2-Sieg! Einen Sieg wünschen wir uns auch dieses Mal auch und drücken dem Team von Patrick Denk und Jos Belde alle verfügbaren Daumen.