Unsere Viererkette in Aktion (Bild) – Diese Niederlage tat weh. Allerdings nicht deswegen, weil die Jungs von Patrick und Jos schlecht gespielt haben. Auch nicht, weil der Gegner klar besser war. So war es nicht. Sondern weil der Schiedsrichter diesem Spiel in keinster Weise gewachsen war.

Die Jungs um Kapitän Louis war in der ersten Hälfte deutlich besser und bestimmten das Spiel. Der SV Fürstenau verlegt sich aufs Kontern. Bei einem der wenigen Angriffe der Gastgeber auf unser Tor ging ein Fürstenauer Spieler im Strafraum zu Boden und blockierte den Ball mit Körper und Händen. Unser Keeper Marvin wollte den Ball befreien und den nächsten Angriff aufbauen. Der Schiedsrichter schaute zu und beobachtete das eindeutig sichtbare Sperren des Balls, pfiff diesen Regelverstoß aber nicht. Stattdessen pfiff er Elfmeter für Fürstenau, weil Marvin bei seiner Ballbefreiungsaktion angeblich den Arm des am Boden liegenden Stürmers wegzog. Nie war das ein Elfer. Die Chance ließ sich der SV Fürstenau-Bödexen nicht nehmen und erzielte das 1:0 in der 14. Minute.

Kurz vor der Pause gab es im rechten Mittelfeld einen Zweikampf, bei dem eindeutig der Fürstenauer Spieler unseren Spieler foulte. Entschieden wurde aber auf Freistoß für die Gastgeber. Ein Spieler des SV Fürstenau-Bödexen flankte den Ball vor das Tor, wo ein Stürmer der Heimmannschaft den Ball in unser Netz beförderte (40.) Dass aus dieser Situation dann ein Gegentor entstand, war auch der Qualität der Mannschaft des SV Fürstenau zuzuschreiben. Unsere Verteidigung sah auch da nicht gut aus, aber die Situation, die zu diesem Tor führte, hätte es nicht geben dürfen.

Wir selbst hatten auch zahlreiche Chancen ein Tor zu machen. Trotz unserer spielerischen Überlegenheit haben wir das aber leider nicht geschafft. In dieser Statistik war uns der SV Fürstenau-Bödexen am heutigen Spieltag voraus.

In der zweiten Halbzeit hatten wir weitere Chancen, aber es sollte nicht sein. In der 73. Minute konnten die Gastgeber einen sehr guten Konter zum 3:0 verwandeln.

Natürlich hatten wir unseren Anteil an der Niederlage: Wir hätten, wenn wir unsere Möglichkeiten cleverer ausgespielt hätten, auch das ein oder andere Tor machen können. Aber durch zwei solche Fehlentscheidungen, die spielentscheidend waren, ein Spiel zu verlieren, ist schon sehr bitter.

Vorbericht zum Spiel: Am Sonntag, den 28.04.2024 muss unsere Erste Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel beim Aufsteiger und ehemaligen Tabellenführer SV Fürstenau-Bödexen antreten. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Köterbergstadion in Fürstenau. In den letzten Spielen hat unser Gastgeber ein wenig geschwächelt. Unter anderem gab es eine 1:3-Niederlage beim TuS Lüchtringen. Unser Nachbar, die SG Dalhausen/Tietelsen-Rothe, konnte die Gunst der Stunde nutzen, um sich den ersten Platz der Kreisliga A zu schnappen.

Schauen wir einmal, ob sich unsere Jungs weiterhin auf dem 3. Platz halten können. Der Rückstand auf die Plätze 1 und 2 ist aber schon recht groß. Aber vielleicht können wir ja doch noch weiter in der Tabelle klettern.

Wir drücken euch die Daumen für das Spiel in Fürstenau.