Skip to main content

2. Kicker-Cup

Der FC Blau-Weiß Weser lädt zum zweiten Kicker-Cup in das Sportheim des HEGLA-Beverstadions ein!

Einlass ab 18 Uhr, Anstoß: 19 Uhr

Turnierbestimmungen

Das Turnier: Anhand der Anzahl der meldenden Mannschaften, erstellt der Computer einen Spielplan. Ein Spieler kann nur in einer Mannschaft spielen. Sollte ein Spieler für mehr als eine Mannschaft spielen, erfolgt der Ausschluss des Spielers vom Turnier. In der Gruppenphase spielen alle Teams einer Gruppe ca. 5 oder 6 mal je nach Zeitplan gegeneinander und ein Spiel dauert so lange, bis eine Mannschaft 6 Tore erzielt hat, oder es Unentschieden 5:5 steht.

Die acht besten Teams nehmen am Viertelfinale teil.
Sollte am Ende der Gruppenspiele Punktgleichheit bestehen, entscheidet das Torverhältnis und zwar die Tordifferenz. Sollte die Tordifferenz gleich sein, entscheiden die mehr geschossenen Tore. Sollten diese ebenfalls gleich sein, entscheidet der direkte Vergleich ggf. Entscheidungsspiel.

Finalspiele: Jedes Finalspiel geht bis 6 Tore. 2 Sätze Man benötigt zum Sieg im 3. Satz außerdem einen Vorsprung von mindestens 2 Toren, gewinnt aber spätestens mit dem 8. Tor.


Zeitplan: Die Anstoßzeiten sind für alle Mannschaften maßgebend. Ist eine Mannschaft nicht rechtzeitig am Spieltisch oder sollte eine Mannschaft vorzeitig den Spieltisch verlassen, wird das Spiel mit 2 Punkten und 6:0 Toren für den Gegner gewertet.


Spielstart: Die erst genannte Mannschaft gem. Turnierplan hat Anstoß an. Vor dem Start muss der Spieler nachfragen, ob die Gegner bereit sind.


Verbote: Heber, Rundschläge Drehung von mehr als 360 Grad vor und nach der Ball Berührung, Anheben oder Anschlagen des Tisches ist untersagt.

Toter Ball: Ist der Ball nicht spielbar oder gelangt dieser ins Aus, so gilt er als „toter Ball“. Das Spiel wird fortgesetzt von der 2er-Reihe, welche dem „toten Ball“ am nächsten war.


Hineingreifen: In das Spielfeld darf man nur nach ausdrücklicher Genehmigung der Gegner greifen, wenn der Ball sich noch im Spiel befindet.
Technisches Foul: Verstößt eine Mannschaft gegen die Regeln, erhält sie vom Schiedsrichter eintechnisches Foul. Die Gegner dürfen von der 3er-Reihe aus versuchen, ein Tor zu erzielen. Wurde dabei ein Tor erzielt, erhält die Mannschaft das Auflagerecht, gegen die das Tor erzielt wurde. Andernfalls wird das Spiel einfach fortgesetzt.


Erzielte Treffer: Ein Ball, der die Torlinie überscheitet, wird als Tor gewertet, auch wenn er wieder aus dem Tor rauskommt. Nach einem Tor erhält die Mannschaft das Auflagerecht, gegen die ein Tor erzielt wurde.


Wechsel: Nach einem Tor dürfen beide Mannschaften die Positionen wechseln.