Skip to main content

Wasser marsch gegen vertrockneten Rasen

Wasser marsch gegen vertrockneten Rasen – Westfalen Weser Energie-Gruppe unterstützt FC Blau-Weiß Weser bei Platzbewässerung

 

Die trockenen Sommer 2018 und 2019 haben auch dem FC Blau-Weiß Weser zu geschaffen gemacht. Zeitweise war der Fußballplatz im Beverunger Beverstadion kaum bespielbar. Wegen Wassermangels konnte der Rasen nicht im erforderlichen Maß gewässert werden. Die Verantwortlichen des fusionierten Vereins hatten sich deshalb an die kommunale Westfalen Weser Energie-Gruppe gewandt und um Unterstützung gebeten. Sie spendete für die Anschaffung eines neuen Bewässerungssystems, insbesondere für eine neue Wasserpumpe, 1600 Euro. Ein schon vor Jahren gebohrter Brunnen kann jetzt vertieft sowie mit Schachtringen und einer Abdeckung gesichert werden. Daran angeschlossen wird die neue Pumpe und ein gut 100 Meter langes Schlauchsystem. Anfang des Jahres soll das neue Bewässerungssystem im Beverstadion einsatzbereit sein.

Der FC Blau-Weiß Weser ist vor sechs Jahren aus dem VfB 20 Beverungen und dem SC Lauenförde hervorgegangen. Aktuell hat der fusionierte Verein rund 520 Mitglieder, aus denen sich zwei Senioren- und 12 Jugendmannschaften rekrutieren.

Die Westfalen Weser Energie-Gruppe nimmt als regional verankertes Unternehmen seine gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst. Sie unterstützt das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in den vielen Vereinen und Initiativen, die sich ehrenamtlich für wohltätige, sportliche, kulturelle, gesellige, wissenschaftliche oder künstlerische Projekte einsetzen, wo immer es ihr möglich ist.