Skip to main content

Vorgezogene Amtsniederlegung

Vor Wochenfrist informierte der seit 2019 verantwortliche Trainer der FC Kreisliga A Mannschaft den Vorstand über seine Entscheidung, das Traineramt aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung nieder zu legen und nicht erst, wie es mit dem Vorstand besprochen war, bis zum Sommer zu warten.

Der Vorstand des FC Blau-Weiß Weser bedauert diese Entscheidung und bedankt sich beim Trainer für seine hervorragende und erfolgreiche Arbeit. „Wir danken Marcus für alles, was er in seiner langen Vereinszugehörigkeit als Spieler und Trainer für den FC aber auch für den ehemaligen VfB Beverungen eingebracht hat. Mit ihm konnte der Verein herausragende sportliche Erfolge feiern, er hat den VfB und den FC geprägt.“

Der Vorstand, respektiert diese Entscheidung und arbeitet nun mit den anderen Vereinsverantwortlichen mit Hochdruck an der Suche nach einem motivierten und kompetenten Nachfolger, welcher ins Konzept vom FC Blau-Weiß Weser passt.

Marcus Menzel: „Wir haben uns in einem offenen und ehrlichen Gespräch mit dem Vorstand darauf geeinigt, die Zusammenarbeit zu beenden.
Dieser Schritt war meinerseits ursprünglich für den Sommer geplant aber nun haben wir uns auf eine sofortige Beendigung geeinigt.
Ich war seit 2006 Teil der 1. Mannschaft und habe mich hier immer Wohlgefühl, ansonsten wäre ich sicher nicht so lange geblieben.
Aber man muss sich auch ehrlich eingestehen, dass eine Zusammenarbeit nur dann wirklich gut laufen kann, wenn alle dort zu 100% hinter stehen. Wenn das nicht mehr so ist, dann muss man zum Wohle des Vereins sich das auch eingestehen und dementsprechend handeln. Durch im Frühjahr anstehende Berufliche Veränderungen werde ich meinen Fokus dort legen und deshalb halte ich es auch für die richtige Entscheidung. Darauf werde ich mich in der nächsten Zeit konzentrieren. Ich werde dem Fußball sicher so lange ich noch fit bin erhalten bleiben aber vorerst nicht mehr in der Position als Trainer.
Die Zusammenarbeit mit den Beteiligten Personen im Vorstand war immer gut, dass ist mir wichtig, dieses zu betonen und dafür möchte ich mich bedanken. Wir gehen im Guten auseinander und ich hoffe, dass man den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortsetzen kann und der FC Blau-Weiß Weser bald wieder da ist, wo er als einer der Aushängeschilder des Kreises gewesen ist und hingehört.
Ich möchte diesen Weg auch nochmal nutzen um mich bei all den Menschen zu bedanken, welche in den Jahren dafür gesorgt haben, dass der Verein dazu geworden ist und weswegen auch ich mich dort so Wohlgefühl habe.“

Der Vorstand wird nun nach einem möglichen Kandidaten suchen, welcher die Arbeit von Marcus fortsetzen kann und unsere jungen Spieler fördert.