Skip to main content

Niederlage im Finale

Das diesjährige Kreispokalendspiel der A-Jugend fand in Lauenförde vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse statt und wurde durch den Einsatz der Lautsprecheranlage und die Mitwirkung von Einlaufkindern aufgewertet. Von vornherein war klar, dass der FC als Tabellenführer der Kreisstaffel nur geringe Außenseiterchancen gegen die 2 Klassen höher in der Landesliga spielende Auswahl der Spvg 20 Brakel hat. Zumal das Team auch noch auf die Leistungsträger Moritz Hake (Armbruch) und den Torschützenkönig Wieland Stürznickel (Rot-Sperre) verzichten musste. Bereits nach 5 Minuten musste auch noch Paul Hake (aus der B-Jgd) verletzt ausscheiden. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Die Verletzung hat sich zum Glück als nicht so schwer herausgestellt, wie es anfangs aussah. Gute Besserung! Der Gast aus Brakel war zwar feldüberlegen, konnte sich aber keine klaren Torchancen herausspielen. Die FC Jugend hielt, wie schon am Mittwoch die Erste Mannschaft, dagegen und kämpfte mit Leidenschaft um jeden Ball. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Auch in der 2. Hälfte war es das eng geführte Spiel, dass der Gast aus Brakel erst in der 71. Min durch einen Treffer von Eren Öztürk für sich entscheiden konnte. Beim Schlusspfiff waren die Jungs von P. Stürznickel/F. Richter/R. Hoffmann erschöpft und ein wenig enttäuscht. Sie können aber stolz auf ihre Leistung sein, da sie es einem Landesligisten und Serienpokalsieger sehr schwer gemacht haben. So konnte Spielführer Noah Mönkemeier aus den Händen des KJO Sündermann „nur“ die Urkunde über den 2. Platz in Empfang nehmen.